030 23634949 wifa@gfs.eu

Lehrgangsinformationen

Termine

Die GFS bietet Ihnen folgende Einstiegstermine in Vollzeit an.

17. Juni 2019 bis zum 24. Oktober 2019

Weitere Kurse werden noch für das Jahr 2019 bekannt gegeben!

Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet von montags bis freitags
von 09:00 bis 13:15 Uhr statt.

Lehrgangskoordination

Unsere Lehrgangsbetreuerin Frau Inna Furtel beantwortet gerne all Ihre Fragen!

Sie können Frau Furtel telefonisch unter 030 2363 4949
oder per Mail furtel@gfs.eu erreichen.

Sie möchten auf dem neuesten Stand bleiben? Folgen Sie unserem Facebook-Auftritt!

B1-Spezial-Berufssprachkurs (telc)
BAMF Deutschsprachförderung (DeuFöV)BA

 

Die berufsbezogene Sprachförderung richtet sich an Personen mit Migrationshintergrund und einer berufsbezogenem Sprachförderung.

 

Innerhalb von 400 UE erwerben die Teilnehmer Kenntnisse und Kompetenzen in der deutschen Sprache, die im Rahmen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) mit dem Sprachniveau B1 definiert ist.

 

Der Teilnehmer verbessert seine Fertigkeiten in den Kompetenzen des Hörens, Lesens, Sprechens und Schreibens durch intensives Training gemäß den Inhalten des pädagogischen Konzeptes des BAMF.

 

Die Förderung sprachlicher und schriftlicher Kompetenzen hilft Ihnen beim Erfüllen Ihrer privaten und beruflichen Ziele.

 

Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung (telc) ab.

Lehrgangsabschnitte

Zulassungsvoraussetzungen

Menschen mit Migrationshintergrund und Zugewanderte, EU-Bürger bzw. Personen

  • mit nachweisbaren Sprachkenntnissen der Stufe A2 (GER) und
  • mit Verpflichtung oder Berechtigung nach § 45a AufenthG,
  • die als ausbildungs- / arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldet sind.
Perspektiven

Sie lernen das Vokabular, die Redewendungen und die Grammatik, um sich mit Kollegen, Kunden sowie Vorgesetzten in der Arbeitswelt sicher zu verständigen.
Die Förderung sprachlicher und schriftlicher Kompetenzen hilft Ihnen beim Erfüllen Ihrer privaten und beruflichen Ziele.

Im Anschluss können Sie einen Fachkurs besuchen, der Sie auf ein Beruf Ihrer Wahl vorbereitet.

Förderungsmöglichkeiten

Die Verpflichtung / Berechtigung zum Berufssprachkurs erhalten Sie bei dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Agentur für Arbeit bzw. dem JobCenter.

Die Zuständigkeit richtet sich nach dem jeweiligen Aufenthaltsstatus.

Die Lehr- und Lernmittel werden von dem Bildungsträger unentgeltlich zur Verfügung gestellt.